Fensterfront Polestructions
Cynthia Rodrigues Aerial Silk im Polestructions Studio

Luftakrobatik – Aerial

Neben Pole Dance hast du auch die Möglichkeit, Luftakrobatik auszuprobieren. Dabei wird zwischen einem großen Ring und einem Vertikaltuch unterschieden. Es ist eine perfekte Ergänzung zum Pole Fitness um noch weitere Muskelgruppen zu kräftigen. Durch verschiedene Flexibilitätsübungen am Tuch oder am Ring wird auch deine Dehnung verbessert.

Hinweis zur Bekleidung: Bitte lange Hose und T-Shirt einpacken, da bei kurzer Hose die Haut zu sehr gereizt wird und Verbrennungen entstehen können. Also Handtuch und Wasser mitnehmen und vor dem Training nicht eincremen.

AERIAL SILK

Split in der Luft. Yatzin Kosom Tuchakrobatik

Einführung: In der Einführungsstunde wirst du deine ersten Schritte am Tuch wagen. Du lernst, wie man klettert (Männer- und Damenklettern) sowie diverse Knotentechniken (Fußknoten, Yogaknoten, etc.). Wenn du dich bereit fühlst (gerne auch in Absprache mit deinem Trainer), darfst du in den Level 1 Kurs gehen.

Level 1: In diesem Kurs erwarten dich weitere spannende Schritte am Tuch. Endlich wirst du verschiedene Wickeltechniken ausprobieren. Dies hilft dir vor allem dabei, deine erlernte Kraft sinnvoll einzusetzen und zu kontrollieren, um mit den Techniken so viele Tricks wie möglich hintereinander zu machen. Durch die ständige Bewegung des Tuches baust du eine stetige Körperspannung auf.

Level 2-3: Dein Repertoire an Wickeltechniken besteht nun aus den wichtigsten Grundlagen, – diese werden erweitert, um die ganze Höhe des Tuches zu nutzen. Des Weiteren lernst du, dich mit dem Tuch anzudrehen und somit einige schon erlernte Tricks noch spektakulärer wirken zu lassen. Du weißt deine Kraft besser einzuteilen und wirst anspruchsvollere Figuren schaffen. Ein stabiler Aerial Invert ist Voraussetzung für dieses Level. Abfaller dürfen natürlich auch nicht fehlen und geben dir einen Adrenalinschub. Auch die Klettertechniken werden anstrengender und beanspruchen vor allem deine Unterarme und Bauchmuskeln.

Level 3-5: In diesem Level gibt es keine Grenzen mehr. Du lernst, mehrere Minuten am Stück am Tuch zu hängen, dich elegant hochzubewegen, Abfaller/Drops zu machen, danach weiter zu choreografieren und deine Kondition an dein Limit zu bringen. Komplizierte Abfolgen bringen dich auch mental in Wallung.

Yatzin Kosom Aerial Silk. Split in der Luft.

AERIAL HOOP

Yatzin Kosom Aerial Hoop.

In diesem Kurs wirst du an einem großen Ring arbeiten. Es gibt so genannte Single Point und Double Point Hoops sowie verschiedene Größen.

Einführung: Zunächst werden dir einige Tricks gezeigt, die viel Balance erfordern; – des Weiteren wird deine Kraft gefordert, um in den Ring zu gelangen. Du lernst Klimmzüge und das Kopfübergehen (Invert).

Level 1-2: Du wirst viele elegante Tricks erlernen, die du ohne Absetzen ausprobieren wirst. Diese Figuren(abfolgen) beanspruchen deinen Körper auf unterschiedliche Art und Weise. Während des Kurses wird deine Kraft, Flexibilität, Ausdauer und Balance gestärkt.

Level 2-3: In diesem Level wird ein stabiler Invert (= kopfübergehen) vorausgesetzt. Du übst vermehrt Spagatfiguren sowie den Shouldermount und Meathook. Du lernst, den oberen Ring des Hoops für Figuren zu nutzen und darfst schon unkomplizierte Rollen und Abfaller machen.

Level 3-5: Ab sofort gibt es keine Grenzen mehr. Du lernst die so genannten Elbow Rolls, den Heel Hang und viele atemberaubende Figuren und Abfolgen am Hoop. Deine Kondition wird gestärkt, indem du mehrere Minuten am Stück am Hoop (im Spinning Modus) performst.

Aerial Hoop bei Polestructions.