Fensterfront bei Polestructions. Das Team von Polestructions in den Fenstern aufgeteilt.
Acroyoga im Studio Polestructions. Auftritt bei der Jahresfeier 2017.

Floor Work

Dieser Kurs ist dazu da, Bodenkombinationen und dazugehörige Dehnungen zu erlernen. Die Themen wechseln regelmäßig, sodass ihr diesen Kurs als kreativen Ideen-Workshop nutzen könnt. Handstandtraining erfordert bspw. gesonderte Schulterdehnung und vernünftiges Warm-up der Handgelenke. Dasselbe gilt für den großen Themenbereich Schulterrollen. Wenn im Floor Work Spagate und andere Beindehnungen erforderlich sind, werden auch diese vorab vorbereitet.

Was euch beim Floor Work erwartet

Floor Work

Philip und Sarah mit einem kleinen Acroyoga Auftritt bei der Polestructions Jahresfeier.

Der Bereich Floor Work ist sehr vielfältig und kann in Absprache mit eurer Trainerin Hanna viele Elemente beinhalten: Chest Stand, Handstand, Unterarmstand, Spagate, Schulter- und Brustrollen, Partnerakrobatik, Break Dance, Twerking, Tanzen auf High Heels, Modern Dance, Contemporary Dance, Sprünge, uvm.

Zudem wird in der zweiten Hälfte des Kurses eine Choreografie erarbeitet, die die verschiedenen tänzerischen Elemente am Boden zusammensetzt und in eine zusammenhängende Abfolge bringt. Die Choreografie wird ungefähr 8 – 10 Wochen unterrichtet und zum Üben bzw. Nachvollziehen abgefilmt und an die Teilnehmer geschickt. Die Einbringung von eigenen Ideen ist immer gern gesehen und erwünscht. So wird auch hier das Gefühl des gemeinsamen Trainings beibehalten.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Süchtig-Werden!

Acroyoga im bonner Studio Polestructions.