Fensterfront bei Polestructions. Das Team von Polestructions in den Fenstern aufgeteilt.
Yatzin Kosom mit einem Deadlift an der Pole Stange.

Pole Dance

Du möchtest Pole Dance ausprobieren und wissen, was dich in jedem Level erwartet? Oder hast du vielleicht schon Vorerfahrung und weißt nicht, welchem Level du dich zuordnen sollst? Dieser kleine Level-Überblick gibt dir die Antworten, die du suchst. Für jedes Level gibt es keinen gesonderten Start- oder Endzeitpunkt. Du steigst sofort mit ein und wechselst das Level, sobald du bereit dafür bist. Und solltest du weitere Fragen haben, wird unser kompetentes Trainer Team euch diese gern vor Ort beantworten.

Hinweis zur Bekleidung: Gerne kurze Hose und T-Shirt. Wasser und Handtuch einpacken und vorher nicht eincremen

Level 1 – Beginner

Pole Dance

Jenny an der Pole Dance Stange. Einhändiger Invert.

In diesem Level lernst du die ersten Kraftübungen wie zum Beispiel den „Invert“, für den du besonders die obere und mittlere Bauchmuskulatur beanspruchst. Hier üben wir auch den „Split Grip“, welcher die Unterarme und die Schultermuskulatur stärkt. Du wirst in diesem Level an der Stange klettern lernen was nicht nur deinen Bizeps, sondern auch deine Oberschenkelmuskulatur kräftigt.

Kraft-Figuren

  • Cruzifix
  • Pole Seat
  • Remy Sit
  • Leanback
  • Inside/Outside Leg Hang

Flexi-Figuren

  • Stargazer
Invert Variation mit einer Hand an der Pole.

Level 2 – Advanced

Pole Dance

Aerial Dance Hood Ornament Variation. Jenny im Polestructions Studio.
Aerial Dance Hood Ornament Variation. Polestructions Studio in Bonn-Beuel

In diesem Level wirst du weiterhin deine Kraft auf- und ausbauen. Du wirst das erste Mal deinen Trizeps beanspruchen, indem du den „Shoulder Mount“ trainierst. Zudem hältst du dich mit deinen Kniekehlen an der Stange um den „Frog“ schaffen zu können. In diesem Level warten einige schöne und anspruchsvolle Figuren auf dich:

Kraft-Figuren

  • Half Flag
  • Flag Grip Side Attitude
  • Butthold Superman
  • Superman
  • Butterfly

Flexi-Figuren

  • Hip Hold (Split)
  • Twisted Ballerina
  • Yogini
  • Broken Doll

Level 3 – Semi

Pole Dance

Garbage Grinder an der Pole Stange. Pole Dance Figuren

In diesem Level wird deine Flexibilität weiter ausgebaut, indem du intensiv an deinem Männer- und Frauenspagat sowie deiner Rücken- und Schulterdehnung arbeitest. Keine Angst, es gibt auch in diesem Level wieder viele Kraftfiguren, die dir gefallen werden. Ab dem 3. Level kannst du die erlernten Tricks und Kombinationen eigenständig zusammensetzen.

Kraft-Figuren

  • Handspring
  • Iguana
  • Brass Monkey
  • Cupid
  • Flag Grip Passé

Flexi-Figuren

  • Jade
  • Allegra
  • Batwing
  • Crescent Moon
  • Pole Straddle
Pole Dance Figur - Garbage Grinder an der Pole.

Level 4 – Professional

Pole Dance

Aerial Dance Pegasus Variation in Bonn.
Pole Dance Pegasus Variation in Bonn-Beuel.

Dein Repertoire an Figuren wird immer größer und neben vielen Drehungen und Figuren wirst du in diesem Level verstärkt an deiner Balance arbeiten, indem du deinen Handstand verbesserst. Beim „Handspring“ wirst du nun lernen, nicht mehr abzuspringen und ausschließlich deine Kraft zu benutzen. Zudem wirst du nun lernen, rückwärts zu klettern („Caterpillar“).

Kraft-Figuren

  • Pegasus
  • Aysha
  • Dare Devil
  • Dragon Tail
  • Iron X

Flexi-Figuren

  • Brass Bridge
  • Reverse Sea Horse
  • Chopstick
  • Cocoon
  • Anastasia

Level 5 – Elite

Pole Dance

Pole Dance Shoulder Mount Iron X Variation. Polestructions in Bonn.

In diesem Level gibt es nach oben hin keine Grenzen mehr. Du kannst den „Handspring“ mit „Twisted Grip“ ohne Schwung und lernst nun verschiedene andere Griffe wie zum Beispiel den „Base Grip“ oder „Cup Grip“. Balance, Kondition und Flexibilität werden passend zu den Kraftelementen ausgebaut. Deine Level 5 Figuren sind sehr anspruchsvoll und brauchen mitunter etwas mehr Zeit.

Kraft-Figuren

  • Deadlift
  • Phoenix
  • Planks (Iguana Plank)
  • Tabletop
  • Handstands

Flexi-Figuren

  • Russian Split
  • Spatchcock
  • Janeiro
  • Eagle
  • Bird of Paradise
Polestructions in Bonn. Pole Dance Shoulder Mount Iron X Variation.

Go With The Flow

In diesem Kurs wird eure Kreativität gefördert und anhand diverser Techniken wie zum Beispiel „Mirroring“ oder „Koffer-Packen“ vertieft. Ihr dürft eure eigenen Lieder mitbringen, egal ob langsam oder schnell, und euch bei euren Freestyle-Versuchen filmen und austauschen. Den Flow findet ihr nicht nur an der Stange, sondern auch im Floor Work. Finde heraus, was dein Tanzstil ist und fühle dich beim Tanz an der Stange wohl. Es wird Mottowochen geben (zum Beispiel „High Heels“, „Leggings“, etc.), sodass dieser Kurs immer neue Themen anspricht, die vielleicht neu und ungewohnt sind, jedoch zu deiner Kreativität beitragen und deinen Horizont erweitern. Hier lernst du keine neuen Tricks, sondern die Techniken, deine bisher erlernten Figuren anzuwenden und in einem flüssigen Ablauf zu präsentieren.

Stretch & Contortion

Spagat? Fuß zum Kopf? Kopf zum Po? Keine Sorge, – egal wie gut deine Dehnung ist, in diesem Kurs wirst du deine Flexibilität erlernen und verbessern. Hier üben wir den seitlichen Spagat sowie den Mittelspagat. Deine Schultern werden gedehnt und dein oberer und unterer Rücken mit viel Vorsicht und Geduld biegsamer gemacht. Das Beste ist, dass du viele Trainingsgeräte wie bspw. Yogablöcke und Stretchbänder zur Verfügung stehen hast, die dir beim Flexibilitätstraining helfen. Zudem arbeitest du oft mit einem Partner zusammen um den maximalen Dehnungseffekt zu erzielen.

Yatzin Kosom Stretching. Beautiful picture by Beme Dolt
Beautiful picture by Beme Dolt. Yatzin Kosom Stretching.